Coach, Organisationsberater und Supervisor darf ich mich durch ein 2020 erfolgreich absolviertes universitäres Masterstudium nennen. Ein guter Berater ist allerdings mehr als ein Zertifikat.

Methodenkompetenz ist hilfreich, doch auch Beratungserfahrung und innere Haltung prägen die Qualität der Arbeit. Meine Herkunft und mein Werdegang haben einen großen Anteil an einer geerdeten und dankbaren Haltung.

Geboren in einfachen Verhältnissen, Besuch der Realschule, Halbwaise mit 15 Jahren, Ausbildung zum Metallflugzeugbauer, Besuch der Fachoberschule Technik, Studium des Sozialwesens, diverse Anstellungen als Sozialarbeiter und Sozialpädagoge, Wohnortwechsel und Heirat, vier Fehlgeburten, Aufnahme von drei Pflegekindern, Anstellung als Berater in einer psychosomatischen Klinik, Scheidung, berufsbegleitende Weiterbildung zum systemischen Berater, mit 52 Jahren fange ich an, Italienisch zu lernen und mit 55 Jahren starte ich das berufsbegleitende Masterstudium zum Coach, Organisationsberater und Supervisor.

Entkorkter Rotwein, der in Sonne steht, wird nicht besser. Anderes gewinnt mit dem Alter an Qualität.

beraterische Erfahrungen

  • Jobcoaching, Bewerbertraining (seit 1995)
  • allg. Sozialberatung (seit 1997)
  • Umgang mit psychischen Störungen, Konfliktberatung (seit 2001)
  • fachliche Vorträge (seit 2009)
  • systemische Beratung (seit 2009)
  • Konflikt- und Kommunikationstraining (seit 2015)

  

Qualitätssicherung

  • Kontrollsupervisionen sowie regelmäßige Intervisionen
„Alt, aber noch nicht veraltet.“ Terminator

Coach, Organisationsberater und Supervisor darf ich mich durch ein 2020 erfolgreich absolviertes universitäres Masterstudium nennen. Ein guter Berater ist allerdings mehr als ein Zertifikat.

Methodenkompetenz ist hilfreich, doch auch Beratungserfahrung und innere Haltung prägen die Qualität der Arbeit. Meine Herkunft und mein Werdegang haben einen großen Anteil an einer geerdeten und dankbaren Haltung.

Geboren in einfachen Verhältnissen, Besuch der Realschule, Halbwaise mit 15 Jahren, Ausbildung zum Metallflugzeugbauer, Besuch der Fachoberschule Technik, Studium des Sozialwesens, diverse Anstellungen als Sozialarbeiter und Sozialpädagoge, Wohnortwechsel und Heirat, vier Fehlgeburten, Aufnahme von drei Pflegekindern, Anstellung als Berater in einer psychosomatischen Klinik, Scheidung, berufsbegleitende Weiterbildung zum systemischen Berater, mit 52 Jahren fange ich an, Italienisch zu lernen und mit 55 Jahren starte ich das berufsbegleitende Masterstudium zum Coach, Organisationsberater und Supervisor.

Entkorkter Rotwein, der in Sonne steht, wird nicht besser. Anderes gewinnt mit dem Alter an Qualität.

beraterische Erfahrungen

  • Jobcoaching, Bewerbertraining (seit 1995)
  • allg. Sozialberatung (seit 1997)
  • Umgang mit psychischen Störungen, Konfliktberatung (seit 2001)
  • fachliche Vorträge (seit 2009)
  • systemische Beratung (seit 2009)
  • Konflikt- und Kommunikationstraining (seit 2015)

  

Qualitätssicherung

  • Kontrollsupervisionen sowie regelmäßige Intervisionen